Waldgruppen

Nachmittagsangebote für Kinder und Jugendliche

Konzeptidee

Die Natur ist der optimale Spiel- und Entwicklungsraum für Kinder: Hier können sie entdecken und erforschen, sie finden unzählige Bewegungsanreize und haben Raum und bestenfalls  genügend Zeit, um ihrer Phantasie freien Lauf zu lassen, ihre Kreativität zu entwickeln und natürlich ihre Sinne zu trainieren. 

Zudem haben sie in einer Gruppe mit anderen Kindern in der Natur beste Möglichkeiten ein gutes und adäquates Sozialverhalten zu erlernen. Wer mit hilft Feuerholz zu suchen wird zum Beispiel in der Gruppe eher respektiert als jemand, der sich nicht einbringt. Auch das Bauen einer Hütte gelingt zusammen leichter und schneller als alleine. Dabei erleben die Kinder  sich selbst als wirksam in ihrem Tun – und das aus ihrem eigenen Antrieb heraus.

So sind wir organisiert

Die Waldgruppen sind grundsätzlich offen für alle Kinder und Jugendlichen unabhängig davon, ob sie im Naturkindergarten oder der Waldkinderkrippe sind oder waren. Zur Zeit gibt es zwei Gruppen, die sich regelmäßig treffen (s.u.). Die vielleicht etwas ungewöhnliche Aufteilung in eine Mädchen- und eine Jungengruppe ist im Laufe der vielen Jahre, die wir diese Angebote machen, entstanden. Die Kinder fühlen sich sehr wohl damit.

Auf Nachfrage können wir auch Angebote in der Natur für unterschiedliche Altersgruppen und auch für Erwachsene konzipieren. Mögliche Themen sind Waldbaden, Entspannung & Erholung, Selbsterfahrung und Vieles mehr. 

Kindergeburtstage bieten wir nicht an. Eine Mitgliedschaft im Verein ist keine Voraussetzung für die Teilnahme an den Angeboten der Waldgruppen.

Die Treffen finden – je nach Gruppe – in unterschiedlichen Abständen während der Schulzeit statt. Jedes Kind, das Interesse an der Teilnahme hat, kann, sofern ein Platz frei ist und nach einen Vorabgespräch mit den Eltern und dem*r Leiter*in kostenfrei an einem Termin teilnehmen. Die Eltern dürfen gerne dabei sein. 

Entscheiden die Betreuer*innen, dass das Kind an der Gruppe teilnehmen kann, erfolgt eine schriftliche Anmeldung für den Kurs und die Überweisung der Gebühr an den Verein Naturpädagogik Rotenburg e. V.

Geleitet werden die Gruppen von erfahrenen pädagogischen Fachkräften.  

Habt Ihr Interesse an unseren Angeboten generell oder weitere Fragen dann meldet euch gerne direkt bei  Ellen Keusen  04261-1657.

Mädchengruppe

Dienstag nachmittags von 15 bis 17.30 Uhr treffen sich die Mädchen in 14-tägigen Rhythmus an der Wümmebrücke hinter dem Klärwerk, um von dort in den Wald zu gehen. 

Unsere Waldtage sehen sehr unterschiedlich aus. Meistens beginnen wir mit einem Spiel, im weiteren Verlauf wird mit den Materialien aus dem Wald gebastelt, manchmal etwas zu Essen bereitet, am Bach oder Teich gespielt, auf Bäume geklettert, geschnitzt und gesägt oder auch einfach nur gemütlich ein Gesellschaftsspiel auf der Picknickdecke gespielt und erzählt. 
Im Sommer bei heißem Wetter sind wir schon in der Wümme baden gegangen oder einmal haben wir den Teich mit dem Schlauchboot erkundet. 

Die Mädchen, die im Moment kommen, sind zwischen 7 und 12 Jahren alt. Alle bringen einen Rucksack mit Trinken und evtl. etwas zum Essen mit, je nach Alter und Erlaubnis der Eltern auch ein eigenes Taschenmesser, im Winter eine Taschenlampe und was einem sonst noch wichtig ist. (Anfragen und ein Schnuppertermin sind möglich, aber es könnte auch zu Wartezeiten kommen.) 

Jungengruppe

Moin! Wir sind die Waldgruppe der Jungs des Vereins Naturpädagogik Rotenburg. Betreut wird die Gruppe von unseren erfahrenen Betreuern Patrick Schröder und Mathis Henke und findet während der Schulzeit immer freitags von 15 Uhr bis 18 Uhr statt. 

Was machen wir in der Gruppe? Wir versuchen den Kindern und Jugendlichen einen aktiven Zugang zur Natur zu ermöglichen. Dabei sind wir immer an einem festen Platz, der zu Fuß vom Parkplatz beziehungsweise Treffpunkt schnell erreichbar ist. In den drei Stunden, die für die Kinder meistens viel zu schnell vorbeigehen, spielen, schnitzen, kochen, bauen und lernen wir im Einklang mit der Natur. Die Spiele, die sich im Laufe der Jahre etabliert haben, werden jede Woche gerne gespielt und wechseln sich mit neuen Spielen ab, sodass immer eine gute Variation gegeben ist. 

Regelmäßig kochen wir leckere Speisen, wie zum Beispiel Suppen oder Stockbrot und schnitzen bestimmte Hilfsmittel. Auch wird immer gerne etwas gebaut, sei es eine kleine Hütte, eine Brücke oder ein selbstgebauter Zaun. Die Kinder haben sehr viel Spaß daran und bringen immer wieder neue eigene Ideen ein. Anfragen sind für die Altersspanne von ca. 8 bis 16 Jahren möglich.
 

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden der Übersetzungen

Wir nutzen einen Drittanbieter-Service, um den Inhalt der Website zu übersetzen, der möglicherweise Daten über Ihre Aktivitäten sammelt. Bitte prüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um die Übersetzungen zu sehen.